Das Leuchten Haus der Fluegel Memoring Homepage
TG00 Trauringe in Wellenform mit "versteckten" Symbolen

Das Leuchten im Haus der Flügel

Wenn ich mich an die freundlichen, ersten Gespräche zurück erinnere: an die ausführlichen, sehr offenen, empathischen Telefongespräche zu dritt - an die Sonntagnachmittage, wo im vertrauensvollen Miteinander sich ganz behutsam der Kern "die Aussage der Ringe" herausschälte. Welche Thematik, welche Botschaft, welche Symbolik die zukünftigen Ringe in sich tragen sollten. Daran erinnere ich mich besonders gerne- an das offene, fröhliche Lachen von Conny. Ihr ehrliches Lachen war wie ein "fliegendes leuchten" vor meinem geistigen Auge zu sehen. Und seine wohltuende, ruhige Art und Stimme vermittelten das Gefühl von "zuverlässlicher Sicherheit". Der solide Dachdecker Handwerksmeister , der seiner zukünftigen Frau ein sicheres Haus bereit hält.

In die ergonomische Wellenform der Ringe gestalteten wir eine aussagekräftige, lebendige Struktur. Spürbar, begreifbar und dynamisch wie das Leben selbst. Als Ausgangspunkt der freien Gestaltung ergab es sich, dass die astrologischen Sternzeichen versteckt symbolisch mitintegriert wurden. Die geschwungenen Bögen des "Widder-Symbols" von Bernhard, stark und zugleich herzlich, sind zentral im Damenring gestaltet. Und das klare, ruhig polarisierende "Zwillings-Symbol" von Conny konzentriert sich mittig im Herrenring. So trägt jeder einen Teil seines Liebsten im eigenen ring.

Themenergänzend die sich gegenseitig spiegelnde Materialwahl als konsequente Folge und Unterstreichung der Persönlichkeiten:
Connys Ring warm, gediegen golden und leuchtend in sattem 585/- Gelbgold. Bernhards Ring im dezenten, schlichten Graugold mit dem warmen Grundton dieser 585/- edlen Weißgoldlegierung.

Wir hatten noch die Option im Damenring einen Brillanten einzufassen, doch dann geschah etwas wunderbares - etwas, das wir sehr oft miterleben dürfen . . . . Die individuellen, extra angefertigten Ringe passten von der Stimmung perfekt, schmiegten sich geradezu ganz harmonisch an die Finger. Es war gut so, wie es war. Es brauchte nichts anderes als.....

....nur noch den Tag abzuwarten, an dem Sie sich gegenseitig Ihre Ringe der Liebe überreichen und anstecken würden.

Vielen Dank liebe Conny, lieber Bernhard.

Mit herzlicher Freude und dankbarer Demut haben wir gerne Eure Ringe der Liebe geflüstert und geschmiedet.


[ Anfrage ]
Individuelle Trauring Gravur Sternen Herz II Click
TG 01 Individuelle Trauring Gravuren - persönliche Handgravur in einzigartigen Eheringen

Herzen und Sterne  - Trauringe einer romantischen Liebe

Jedes Familienmitglied symbolisiert mit Herz- oder Sterngravur - individuell per Hand graviert -in den Trauringen vereint!



[ Anfrage ]
TG 06 Weissgold Gelbgold grosse Trauringe mit Brillant Kienast & Kaju
TG 02 Besondere Partnerringe mit angeliefertem Kunden Diamant - Brillant Solitär

Trauringe individuell gestaltet mit vorhandenen Materialien des Kunden:

Gerne arbeiten wir kundeneigene Brillanten oder lange getragene Eheringe in einen "neuen", modern gestalteten Ring ein.

So bewahren wir für das Paar die Vergangenheit in Ihren Ringen für die zukünftigen gemeinsamen Ehejahre.

Das Paar erlebt den Gestaltungsablauf - bringt seine eigenen Ideen in  die Entwürfe für die  Partnerringe mit ein.

Kaju der Trauringflüsterer steht Ihnen beratend zur Seite und begleitet Sie im gesamten Entstehungsprozess Ihrer Unikatringe.




[ Anfrage ]
Rankenwelle
TG03 Harmonisch gestaltete Weißgold-Trauringe

Die Trauringgeschichte der "Rankenwelle"

Der spannende Werdegang von harmonischen und sehr persönlichen WeißgoldTrauringen.........der Wunsch war, dass die Eheringe ein natürliches, behutsames und zugleich ein solides, starkes Band sein sollen. Dass die zukünftigen Trauringe gleichsam dem freien, offenen Willen und das Zusammengehören, sowie dem eigenen sicheren Versprechen zum Anderen - zum Liebsten - fest und einig zu stehen, symbolisieren.

Ihn / Sie  zu halten und zu ehren.

So habe ich nach den ersten freundlichen Gesprächen das junge Brautpaar verstanden. Als wir gemeinsam den Namen "Ranken-Welle"  und somit die innere Bedeutung Ihrer "Ringe der Liebe" heraus kristallisierten. Damit nicht Starrheit, nicht Steifheit, nicht die sture Begrenzung, sondern schwungvolle Behutsamkeit sich in der Geborgenheit entwickeln kann.
Zur Entstehungsgeschichte der individuellen Hochzeitsringe sei soviel gesagt: als Kaju, der Trauringflüsterer dachte ich auch gestalterisch an ein Band. Ein schwungvolles Band, das sich um die Finger schmiegt. Oftmals schon hatte diese ergonomische Ringform sich als zugleich passend und auch sehr angenehm beim Tragen gezeigt. Vom Grund ist es ein "nomales" Bandprofil, das druch zwei aufsteigende und zwei gegenüberliegende absteigende Wellen sich, wie die unendliche 8 "Infinity" um die Finger wickelt. Doch als meine Schwester Annette Kienast in einem weiteren Gespräch die Hände des Brautpaares in ihre Hand nahm, um zu schauen welche Stärke, welche form und Weite die perfekte Gestaltung ist, stellte sich heraus, dass die Wellenform als Ringband nicht so perfekt war, wie von der Idee her gedacht.
Sicher verrate ich nicht zuviel, dass mich das als Trauringflüsterer erst ein Mal überrascht hatte. Und doch war ja die Idee, der Name "Rankenwelle"  immer noch "richtig". Durch eine gestalterische Überarbeitung des Entwurfs wurde schnell das ideale - das perfekte Modell gefunden. Doch sehen Sie selbst. Selbst der "vorhanedene" Kundendiamant konnte sehr harmonisch integriert werden.

Diese besonderen WeißgoldTrauringe erinnern mich immer daran, dass in der konzentrierten gemeinsamen Entwicklungsarbeit, wenn alle Beteiligten sich offen und freudig dem Ziel verpflichtet fühlen, einzigartige Eheringe zu kreiren, das Ergebnis oftmals überraschend, und zugleich perfekt werden kann.

Danke sagt, Annette und Kaju Kienast für dieses wunderbare Eheringprojekt
"Die Rankenwelle"


[ Anfrage ]
mea vita.1
TG04 Einzigartige Trauringe in lebendigem Design

Mea Vita - in meinem ganzen Leben

Noch immer sind gerade diese außergewöhnlichen Trauringe für mich, kaju der Trauringflüsterer, mit einem liebevollem Geheimnis umwittert.

So eigenartig es klingen mag, manchmal ist es gar nicht wichtig, es bewusst - es verstandesmäßig- es richtig zu verstehen:
 "Was es ist" - dass gerade dieses Modell, dieser Entwurf, diese Art der Gestaltung so anspricht, wie es diese Ringe bei diesen Beiden getan haben.

Das Ausgangsmodell "Der Lebensbaum" symbolisiert mit seiner goldenen, gediegenen, soliden Materialität die natürliche Urkraft der Liebe. Mit den verschlungenen, spielerisch sich teilenden und wieder zusammen schmiegenden Ästen der Krone oder rankenden Wurzeln, symbolisiert er sowohl das "Sich Suchen", als auch das "Sich Finden", ebenso das "Befreien und das Himmelsstrebende", sowie das "Verankern und das Haltfinden".

Das war es, was die Beiden in diesen Ringen in der Gesamtheit für sich entdeckt haben. Dieses Modell hat  "wirklich" keinen Anfang und Ende, läßt aber dennoch  in jedem Abschnitt eine andere Deutung, eine ganz persönliche, nur für die beiden definierte Bedeutung, zu.

Ein ganz besonderer Moment für mich als Trauringflüsterer, wenn ich spüre, dass die Ringe "stimmen" - nun, nach liebevollen Änderungen wirklich "stimmen".

Der wunderbare Ausspruch/Zitat:

"Das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar. Man sieht nur mit dem Herzen"

...stimmt einfach auf die unterschiedlichste Art und Weise. Wenn wir, Annette und kaju Kienast,
spüren dürfen, dass die Ringe für dieses Paar stimmen - mit Ihrem "Geheimnis", das nur die Beiden Herz an Herz sehen können -

- dann wissen wir, dass wir es gut gemacht haben.

Danke liebe Ulla, lieber Thomas




[ Anfrage ]
TG 07 Gelbgold Trauringe mit eigenem Namen
TG06 Besondere Eheringe gestaltet, individuelle Trauringe mit symbolischem Namen Ornament

Feine Gelbgold Hochzeitsringe mit einzigartiger Namensornamentik.

Die Anfangsbuchstaben bilden das eigene Monogramm. Wie ein Hochzeitslogo, das sich in matter und fein polierter Struktur abzeichnet.

Besondere Eheringe für zwei besondere Menschen, mit ganz eigener Geschichte.

Doch was das ganz Besondere wirklich ist,  das wissen die Beiden nur für sich alleine.

Zitat:

Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

- Antoine de Saint-Exupéry, Der kleine Prinz


[ Anfrage ]